Spur Acurol – ein neuer Filmentwickler

Normalerweise entwickle ich meine Filme entweder in Kodak D76 1:1 oder als Standentwicklung in Caffenol.

Der geliebte Kodak Tri-x kommt leider nicht gut bei der Caffenol Entwicklung und Kodak D76 ist ein Pulverentwickler, was ich nicht so mag. Deshalb habe ich mich im Netz nach einer Alternative umgeschaut und bin auf den neuentwickelten Spur Acurol gestossen.

Der Entwickler soll sehr feinkörnig entwickeln und den Fotos eine hohe Plastizität geben. Ausserdem sollen die hierin gebadeten Filme sich gut zum scannen eignen. Meinen ersten Versuch habe ich zwar nicht mit dem Tri-x gemacht sondern mit dem Rollei RPX 100, der wie der Kodak eine klassische Emulsion aufweist.

Es wurden bis jetzt erst wenige Filme von Herstellerseite aus getestet so dass ich mich am Rollei Retro APX 100 orientiert habe. Mein erster Film ist von den Tonwerten her gut rausgekommen doch feinkörnig ist was anderes. Nichtsdestotrotz für Bilder wie die hier angefügten finde ich das Gröbere ganz nett.

Rollei RPX 100 in Spur Acurol folgendermassen entwickelt: die ersten 30″ gekippt dann alle 10′   1 mal, Gesamtzeit 40′ bei 20,3°

Foto 1) Einmal in schwarz weiss, dann in schwarz weiss horizontal gespiegelt und einmal mit Sepia Tonung. Ich kann mich noch nicht entscheiden welche Version mir besser gefällt :-).

Foto 2)

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Spur Acurol – ein neuer Filmentwickler

  1. Das Oberste gefällt mir persönlich am besten.
    Da ich gerade ebenfalls wieder Trauerkarten drucke, finde ich, dieses Sujet würde sich auch wunderbar eignen. Es ist so der Weg der in den Himmel führt, sehr schön.
    LG Thee

  2. Hallo Thee,

    Danke für Dein Feedback und die Auswahl Deines Favoriten.
    An Trauerkarten habe ich selbst nicht gedacht. Es zeigt aber dass Du Fotos nicht nur kurz anschaust und gedankenlos weiterklickst, sondern dass Du Dir beim Betrachten Zeit lässt und Deine Interpretation findest. Das finde ich gut.

    LG, Gilles

  3. Jedes Foto hat einen ganz eigenen Charakter. Verrückt wie das zweite Bild, im Gegensatz zum oberen, um einiges heller wirkt. Das erste Bild spricht mich am meisten an. Es hat eine gewisse ausgeglichene Ruhe, die einfach gut tut.

  4. Ich tendiere auch zum ersten Bild. Ich finde es interessant dass Du das Zweite wie ich auch heller empfindest obwohl es einfach nur gespiegelt ist.

    Danke für die Kritik.

    LG, Gilles

  5. Hi Gilles,

    das 1te. Warum ?

    Durch die von links OBEN nach rechts UNTEN abfallende optische Achse, wird die etwas “ ANGESPANNTE “ Stimmung weiter verstärkt.

    Servus, dein lichtbildwerfer

  6. Gerade durch Zufall drauf gestossen. Ich hab mit der Kombi Acurol/Kodak TX schon reichlich rumgetestet.

    Alle 1:100 bei 20 Grad
    ISO 100: 16min/4min Kipp
    ISO 200: 22min/3min Kipp
    ISO 320: 30min/4min Kipp

    Alle 1:100 bei 21 Grad
    ISO 800: 40min/5min Kipp
    ISO 1200: 50/4min Kipp
    ISO 1600: 60/4min Kipp

    Allesamt gut scanbar. Test auf Papier steht noch aus. Probier aus ob es für dich passt. Acurol ist im positiven Sinne „Spielzeug“ und will für den eigenen Bildeindruck eingespielt werden.

    Ansonsten seit kurzem: http://www.acurol.net/wrdpr4x/

    • Hi Sebastian,

      vielen Dank für die hilfreichen Infos!

      Hat wegen meinem Urlaub ein bisschen gedauert mit der Antwort :).

      Übrigens – geniale Bilder in Deinem Blog. Kann ich jedem empfehlen mal rein zu schnuppern.

      Beste Grüsse,

      Gilles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s